Landkreis setzt Gebühren für Trichinenprobe aus

01. November 2018 - Der Landkreis Reutlingen verzichtet bis auf Weiteres auf die Gebühren bei Untersuchung von Schwarzwild auf Trichinen

Erstellt am 16.10.2018

Ab dem 01. November 2018 verzichtet auch der Landkreis Reutlingen bis auf Weiteres auf die Gebühren zur Untersuchung von Schwarzwild auf Trichinenproben auf Grundlage eines entsprechenden Erlasses des MLR. Das Land wird einen Teil der Gebühren übernehmen, der Rest muss vom Landkreis dazu gelegt werden.

Sicherlich ist fraglich, ob sich die Strecken durch die Aussetzung der Gebühren erhöhen lassen. Die meisten Jägerinnen und Jäger haben eher Bedenken im Hinblick auf Schwierigkeiten beim Absatz von Wildschweinfleisch.

Mit der Aussetzung der Gebühren honoriert der Landkreis aber die gute Zusammenarbeit mit der Jägerschaft in der Vergangenheit und geht im Hinblick auf eine Bekämpfung der ASP uns gegenüber in Vorleistung, wenn es um die Erkennung und den Umgang mit ASP-Verdachtsfällen geht, bzw. insbesondere, wenn die ASP bei uns ausbrechen sollte.

 

 

Erstellt am 16.10.2018
Zurück zur Übersicht